1916-03-24-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-03-24-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20059
Zentraljournal: 1916-A-7947
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Praesentatsdatum: 03/26/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 33
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der AA-Vertreter im Großen Hauptquartier (Treutler) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Bericht


Gr. Hauptquartier, den 24. März 1916

Abschrift.

1 Anlage.

Baron Grünau hat durch seine guten Beziehungen in der politischen Abteilung des Generalstabs Gelegenheit gehabt, von einem interessanten Telegramm des Obersten von Lossow an die Oberste Heeresleitung Kenntnis und Abschrift zu nehmen, die ich hierdurch gehorsamst überreiche.

Ich möchte hinzufügen, daß Herr von Lossow unter den angezogenen und als irreführend kritisierten Berichten nicht die offizielle Berichterstattung der Botschaft gemeint hat. Aus Äußerungen der mit der Angelegenheit befaßten Offiziere geht vielmehr hervor, daß die Berichte verschiedener Agenten, Offiziere und Mitglieder wirtschaftlicher Kommissionen getroffen werden sollten. Tatsächlich sind ja auch derartige Berichte des Kaiserlichen Botschafters nicht hierher gelangt und noch weniger an den Generalstab weitergegeben worden.


[Treutler]
Abschrift (Anlage).

Telegramm des Militärattachés von Lossow an General von Falkenhayn. Pera, 11. März 1916.

Auf dortigem Telegramm 11718 P glaube ich schließen zu dürfen, daß Euer Exzellenz über die innere Lage der Türkei Berichte erhalten haben, die ein falsches Bild geben. Vielleicht hat man berichtet, daß der Verlust von Erserum in der Türkei sehr unangenehm empfunden würde. Das ist nicht richtig. Enver und die maßgebenden Leute stehen dieser Sache mit großem Gleichmut gegenüber und messen ihr keine größere Bedeutung bei. Die nötigen Gegenmaßregeln sind überdies sofort und nach meiner Ansicht zweckmäßig getroffen worden. Ich bin überzeugt, daß die jetzige Regierung an einen Sonderfrieden denkt. Es gibt heute in der Türkei keine organisierte Opposition, die etwas gegen die jetzige Regierung unternehmen könnte.

pp.


[Lossow]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved