1915-01-13-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-01-13-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/R 20175
Zentraljournal: 1915-A-01591
Erste Internetveröffentlichung: 2012 April
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1911.01-1915.05
Telegramm-Abgang: 01/13/1915 05:10 PM
Telegramm-Ankunft: 01/14/1915 02:20 AM
Praesentatsdatum: 01/14/1915 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 47
Zustand: A
Letzte Änderung: 10/22/2017


Der Gesandte in Bukarest (Bussche) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht



Nr. 47.

Bukarest, den 13. Januar 1915

Unter Bezugnahme auf Telegramm Nr. 48 {A 1309} und unter Bezugnahme auf Erlaß vom 5. Januar Ap. 3469.

Ich verspreche mir von dem Plan des Direktors Schenker, die türkische Munition unbemerkt durch Rumänien zu bringen, wenig. Noch weniger Vertrauen habe ich zu den Plänen Nebels. Selbst Hingabe von Munition an Rumänien bietet m.E. keine andere sichere Gewähr, daß türkische Munition durchgelassen werden würde, wie ich aus einer Bemerkung Costinescus an Spieß schließe. Costinescu ist jedenfalls dagegen. Ich sehe, nachdem der Donauweg versperrt worden ist, nur eine Möglichkeit: Freimachung des Weges durch österreichisch-ungarische und deutsche Truppen. Alles andere wird vergeblich sein.


[Bussche]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved