1914-03-18-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1914-03-18-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R 14084
Zentraljournal: 1914-A-05600
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Praesentatsdatum: 03/20/1914 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 91
Zustand: a
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in St. Petersburg (Pourtalès) an den Reichskanzler (Bethmann Hollweg)

Telegraphischer Bericht


St. Petersburg, den 18. März 1914

Antwort auf Erlaß Nr. 225.1

Sazonow ist mit dem italienischen Vorschlag, die Missionen in Konstantinopel mit den Verhandlungen über die der Türkei bezüglich der Generalinspekteure in Armenien zu machenden Vorschläge zu betrauen, nicht einverstanden. Er findet, daß die Kabinette sich zunächst unter sich über die der Pforte vorzulegende Kandidatenliste verständigen sollten, erst in letzter Instanz, das heißt, wenn es sich darum handeln werde, die Kandidaten der Pforte namhaft zu machen, sollten nach seiner Ansicht die Botschafter in Konstantinopel mit der Angelegenheit befaßt werden.

Der Minister beruft sich auf sein Zirkular an die Mächte, in welchem er den modus procedendi, wie er sich ihn denke, vorgeschlagen hat, und gegen welchen von keiner Seite Einwendungen erhoben worden sind. Diesem Vorschlag entsprechend wird Sasonow demnächst den Kabinetten wahrscheinlich fünf Kandidaten, die ihm geeignet erscheinen, nämlich zwei Belgier und drei Holländer vorschlagen.


[Pourtalès]

1 [Durch Erlaß 225 war der Bericht 1914-03-03-DE-001 nach St. Petersburg mitgeteilt worden].



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved