1916-01-17-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-01-17-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20042
Zentraljournal: 1916-A-1546
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 01/17/1916 10:00 AM
Telegramm-Ankunft: 01/17/1916 02:21 PM
Praesentatsdatum: 01/17/1916 p.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 2
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der AA-Vertreter im Großen Hauptquartier (Treutler) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Lipotrar, Gr. Hauptquartier, den 17. Januar 1916

General von Falkenhayn telegraphierte Athen: Für Militärattaché.

Mit Bezug auf Ihr Telegramm Nr. 34 {A 1407} muß ich den Zusatzbemerkungen des Gesandten in vollem Umfang beitreten. Jedenfalls bitte ich, dem Obersten Metaxa recht klar zu machen, daß wir den Zeitpunkt unseres Angriffs niemals nach Rücksichten auf ein neutrales Griechenland, sondern nur nach unseren eigenen militärischen Bedürfnissen bestimmen können. Nach meiner Ansicht gibt es jetzt nur noch einen Weg, wenn Griechenland seine Integrität, die Dynastie, den Thron behaupten will. Es ist dies der Anschluß an uns, der aber durch vorherige militärische Vereinbarungen vorbereitet werden müßte.

Falkenhayn.


[Treutler]
[Jagow am 19.1. an Treutler]

Gebe zu bedenken daß Anschluß Griechenlands an uns, abgesehen von Aushungerung, jedenfalls auch Besetzung griechischen Territoriums durch Entente zur Folge hätte. Landung in Phaleron und Corfu sind Beispiele. Besetzte Gebiete, namentlich Inselbesitz, würden Pfandbesitz der Entente, dessen Auslösung für uns schwer erfüllbare Verpflichtung würde. Entente erhielte damit Kompensationsobjekte für die von uns okkupierten Gebiete.

Umstand daß Griechenland sein Gebiet gegen Angriff feindlicher Großmächte nicht und wir dasselbe nur schwer verteidigen könnten, war mit ein Grund, daß wir die von Griechenland von 2 1/2 Jahren angebotene Allianz ablehnten.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved