1913-07-23-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1913-07-23-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 14080
Zentraljournal: 1913-A-14978
Erste Internetveröffentlichung: 2017 November
Edition: Armenische Reformen
Telegramm-Abgang: 07/23/1913 03:30 PM
Telegramm-Ankunft: 07/23/1913 07:20 PM
Praesentatsdatum: 07/24/1913 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 404.
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Constantinopel, den 23. Juli 1913

Im Anschluß an Telegramm Nr. 3931.

In heutiger Sitzung der Armenier-Kommission herrschte Einigkeit darüber, dass Kontrolle der armenischen Reformen nicht durch ständige Kommission, sondern auf diplomatischem Wege, wie in Bericht 3172 dargelegt, ausgeübt werden müsse. Damit war Diskussion des russischen Projekts beendigt.

Dreibunddelegierte gaben alsdann gemeinsam Erklärung ab, dass es ratsamer sei, den armenischen Reformen die türkischen Reformgesetze zugrunde zu legen, die in mehreren von ihnen fixierten Punkten zu ergänzen wären. Russe will hierauf in morgiger Sitzung antworten.

Erklärung der Dreibunddelegierten abgeht mit nächster Post Sonnabend.


[Wangenheim]

1 Dok 1913-07-18-DE-003.; 2 Dok 1913-07-14-DE-004.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved