1915-08-23-DE-012
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-08-23-DE-012
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/170
Botschaftsjournal: A53a/1915/4905
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 08/23/1915 02:15 PM
Telegramm-Ankunft: 08/23/1915 11:30 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 14
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Adana (Büge) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 14

Adana, den 23. August 1915

Armenisch-katholischer Bischof Keklikian erbittet durch diesseitige Vermittelung Auskunft, ob die katholischen und protestantischen Armenier von der Verschickung befreit sind.

[Büge]
[Antwort 24. 8.]

Nr. 25

Antwort auf Tel. No. 14 vom 23. August 1915.

Pforte hatte kürzlich Verbleiben der katholischen und protestantischen Armenier in ihren Wohnsitzen zugesagt nachträglich aber für Angora und Adana Vergünstigung zurückgezogen. Es sind daraufhin diesseits Schritte getan um auch den letzten Beschluß der Pforte rückgängig zu machen. Erfolg erscheint zweifelhaft. Bitte eventuell weitere Drahtberichte.


[Hohenlohe]


Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved