1915-10-02-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-10-02-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 97/Nr. 73-74
Botschaftsjournal: 10-12/1915/8236
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/30/2012


Der Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim) an den Leiter des Waisenhauses in Mamuret-ul-Aziz Johannes Ehmann

Telegramm



Konstantinopel, den 2. Oktober 1915

Nachdem die hiesige Zentrale unseren Wuenschen betreffend die dortige Anstalt des Hilfsbundes entgegengekommen ist liegt es im Interesse des Fortbestehens der Anstalt das bisherige gute Einvernehmen mit den Ortsbehoerden aufrecht zu erhalten und Alles zu vermeiden was zu Missdeutungen fuehren und als Unterstuetzung regierungsfeindlicher Elemente aufgefasst werden koennte.

[Wangenheim]
[Notiz Mordtmann]

Ismail bej Djanbulat teilte mir am 30. d.Mts. ein Telegramm des Valis von Harput vom 12/25 mit, worin dieser sich über die Haltung des Pfarrers Ehmann (Hilfsbund) lebhaft beschwert und auf seine Entfernung von dort dringt; Pfarrer Ehmann sei für die Armenier tätig etc. Ich sagte Ismail bej daß nach den Berichten Ehmann’s an die Botschaft dieser bisher in guten Beziehungen zu den Lokalbehörden gestanden habe.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved