1915-08-31-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-08-31-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 97/Bl. 6-9
Botschaftsjournal: 10-12/1915/7013-3
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Die Filiale Konstantinopel der Deutschen Orientbank an die Botschaft Konstantinopel

Schreiben


Konstantinopel, den 31. August 1915.

Bezugnehmend auf unsere heutige Unterredung mit Herrn Generalkonsul Mordtmann gestatten wir uns der Kaiserlich Deutschen Botschaft anbei vervollständigte Listen der armenischen Beamten unserer hiesigen, sowie unserer Niederlassungen in der Provinz zu überreichen.

Hochachtungsvoll
[u.a.Kaufmann]
[Notiz Mordtmann]

Anl. (Provinzialliste) 4.9. an Haig E. für Aziz bej, da dieser sich nicht entsann, von mir eine Mitteilung erhalten zu haben.

[Notiz Mordtmann]

Hiesige Beamte betr. 31.8. erste Liste an Bedri bej überreicht. 2te ber.[einigte] Liste 4.9. an Haig E. 31/8. Aziz bej vorgelegt, der Notiz nahm.

[folgt Liste in osmanischer Schrift]

Liste der armenischen Beamten der Deutschen Orientbank.

Galata: Jaques Parladi
Pierre Ohanian
Joseph Meseyan
Vahram Miguirditschian
ferner Mesik Topian, Cafédji und Verwalter des Agopian-Hans, in welchem die Bureaux der Filiale Galata liegen

Stambul: Eduard Hazarabetian
Armenak Krestedjian
Georges Menevichian
Vahan Egevoff
Petri Mahdjoubian
Garabed Malkassian

Palkaldi: Etienne Yerazian

Brussa: Eduard Kirmizian
Haig Mitchikian
Ferdinand Ohanian
Nouridjian Bahtiarian

Adrianopel: Vartkes Varteressian
Vartan Kaimakian

Mersina: Robinson Essayan
Bebich Hosterian

Adana: Khatchik Boyadjian
Garabed Kalpakian
Aram Frenkian
Josef Melconian
Jervant Karahatamian
Jeremia Koyoumdjian
Garabed Tchemourian
Bali Balian

[Anmerkung Mordtmann 15.9.]

Nachdem Haig Efendi die von ihm, wie er angiebt, am 12.9. noch einmal an Aziz bey eingereichte Liste, am 14.9. mir wieder zurückgebracht hat, weil A. bey nach der Rückkehr von Djanbulad bej sich für unzuständig erklärt habe, habe ich sie heute an Djanbulad bey übergeben, der im Sinne unseres Gesuches die Sache zu regeln versprach. evtl nach R. mit H. Lebrecht. Letzteren habe ich mündlich verständigt.

NB. DOB soll ihre Beamten aus den Städten zurückziehen, wo sonst keine Armenier verblieben sind; dazu Frist zu gewähren.


[Notiz Mordtmann 24.9.]

Wie mir Hr. Lebrecht am 23. mitteilte, hat er die Sache mit Dschanbulad bej geregelt.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved