1915-07-17-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-07-17-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 96/Bl. 42
Botschaftsjournal: 10-12/1915/5877
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 1560
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Aleppo (Rößler) an den Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim)

Bericht


Aleppo, den 17. Juli 1915.

Euer Exzellenz überreiche ich gehorsamst in der Anlage auf Bitten des zur Zeit hier weilenden Katholikos von Sis einen Brief desselben mit dem gehorsamen Anheimstellen der Aushändigung an den Adressaten, den armenischen Patriarchen. Der Brief ist mir verschlossen übergeben worden.

Rößler

[„verschlossen“ unterstrichen und Anmerkung eines Botschaftsangehörigen: „zurück?“ Neurath: ja!]

[Notiz Neurath, 28. 7.]


Resp. soll verschlossene Briefe zur Beförderung ablehnen.


[Botschaft an Konsulat Aleppo 30.7. (No. 5877)]

Auf das gef. Schreiben vom 17. 7. No. 1560

Euer pp. teile ich ergebenst mit, daß verschlossene Briefe diesseits nicht weiterbefördert werden können. Unter Rückgabe des Briefes des dortigen Katholikos ersuche ich Sie ergeb. diesem anheimzustellen, Ihnen das Schreiben zur Aushändigung an den Adressaten offen wiederzuzustellen. Auch bitte ich Sie Ihrerseits in Zukunft keine verschlossenen Briefe zur Beförderung anzunehmen.


N[eurath]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved