1915-08-12-DE-011
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-08-12-DE-011
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/170
Botschaftsjournal: A53a/1915/4683
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 08/12/1915 05:00 PM
Telegramm-Ankunft: 08/12/1915 09:15 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 69
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Aleppo (Rößler) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 69

Aleppo, den 12. August 1915

1) Zahl der im Osten umgekommenen Armenier wird jetzt von hiesigen Armeniern auf wenigstens 2 wahrscheinlich mehrere hunderttausend geschätzt. Die Tötung der Männer sei in den weitaus überwiegenden Fällen durch Gendarmen erfolgt nicht durch Kurden.

Es sind ernste Anzeichen vorhanden daß Methode, die Verbannten auf der Wanderung umzubringen auch in den Bezirken Marasch und Aleppo befolgt werden soll. Djemal Pascha's Befehle stehen dem entgegen, das Komitee aber arbeitet dafür.

2) Die protestantischen Armenier telegraphieren erneut an Kriegsminister und Minister des Innern um die gleiche Vergünstigung wie die katholischen Armenier.


[Roessler]
[Notiz Mordtmann 14. 8.]

zu 2) Werde Talaat bej bei erster Gelegenheit (z.Z. Bairam!) wegen der protestantischen Armenier interpellieren.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved