1915-07-02-DE-011
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-07-02-DE-011
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/169
Botschaftsjournal: A53a/1915/4030
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 07/02/1915 02:05 PM
Telegramm-Ankunft: 07/02/1915 04:35 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 9
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Trapezunt (Bergfeld) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 9

Trapezunt, den 2. Juli 1915

Im Anschluß an Tel. Nr. 7.

Hiesiger Wali hat die Ausnahme auf Kinder unter 10 Jahren ausgedehnt.

Schlimme aus Erzerum über Ersindschan hier eingetroffen berichtet er habe zwischen Mamachatun und Ersindschan eine etwa 400 Mann starke Bande unter französisch sprechenden Führern getroffen, die anscheinend auf die Armenier aus Erzerum warteten und er sei zwischen Erzindschan und Sipikor armenischen Frauen begegnet, welche aus Hunger Gras aßen. Schlimme angibt ferner aus sicherer Quelle erfahren zu haben, daß die aus Ersindschan deportierten Armenier von Soldaten in den Bergen hinter Ersindschan niedergemacht worden sind.


[Bergfeld]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved