1915-12-08-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-12-08-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 98/Bl. 38
Botschaftsjournal: 10-12/1915/10860
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Die Botschaft Konstantinopel an Helene Maria Anna Tschilinguirian-Apell

Schreiben



Pera, den 8. Dez. 1915.
Nach Angabe des Ministeriums des Innern ist ein Teil der Sachen, die Ihrem verstorbenen Ehemanne geraubt worden waren, aufgefunden und bei der Gerichtsbehörde hinterlegt worden. Behufs Wiedererlangung dieser Gegenstände, unter denen sich auch zwei Ringe und ein Knopf befinden, wird Ihnen anheimgestellt, eine hier ansässige Persönlichkeit mit Vollmacht zu ihrer Entgegennahme zu versehen, diese Vollmacht auf dem zuständigen Türkischen Konsulat beglaubigen und dazu durch dasselbe Konsulat bescheinigen zu lassen, daß Sie bezw. Ihre beiden unmündigen Kinder sich als einzige rechtmäßigen Erben hinter dem Verstorbenen ausgewiesen haben.

Wie das genannte Ministerium bei dieser Gelegenheit mitteilte, hat der Überfall auf Ihren Mann und seine Reisegefährten am 15/28 August stattgefunden und ist der Tod Ihres Mannes durch eine Schußwunde herbeigeführt worden.


N[eurath]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved