1915-08-07-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-08-07-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/170
Botschaftsjournal: A53a/1915/4574
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 08/07/1915 01:00 PM
Telegramm-Ankunft: 08/07/1915 06:30 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 62
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Aleppo (Rößler) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 62
Aleppo, den 7. August 1915

1) Die hies. leitenden Armenier schätzen auf Grund der Aussagen der hier angelangten Verbannten die Zahl der bisher im Osten umgebrachten Armenier auf 80000.

2) Die Regierung hat neuerdings die katholischen Armenier von der Verschickung ausgenommen.

3) Die protestantischen Armenier werden Schritte tun gleiche Vergünstigung zu erhalten und bitten wenn möglich um Befürwortung.


[Rößler]


[Notiz Mordtmann 10. 8.]

Zu 3) Die protestantischen Armenier sind s.Z. - Ende der 40er Jahre des vorigen Jhdts. - durch die Bemühungen der Englischen Gesandtschaft emanzipiert u. von der Pforte als selbständige Gemeinde (Millet) anerkannt worden. Seitdem interessierten sich England, Preußen und die V.St. von N.Amerika [Vereinigten Staaten von Nordarmerika] für diese Neubildung, die hauptsächlich aus Konvertiten der amerikanischen Missionare bestand. In den letzten Dezennien ist die Gemeinde anscheinend vollständig unter Amerikanische „Kontrolle“ gekommen, die sich zum Teil auch auf die in armenischen Liebeswerken tätigen deutschen Kräfte erstreckt. Wenn wir etwas für die prot. Armenier tun, so wäre es eine günstige Gelegenheit, um uns neben Amerika einigen Einfluß zu verschaffen; sonst dürfte man sie besser an Herrn Morgenthau verweisen.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved