1915-10-11-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-10-11-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 97/Bl 130
Botschaftsjournal: 10-12/1915/9249
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Franz Apell-Dörr an die Botschaft Konstantinopel

Privatschreiben



Zu B. Nr. 7185.
Lausanne, 11. Oktober 1915.
Signal, Villa du Mont-Tendre

In Ergänzung meines ergebenen Schreibens vom 30. Sept. a.c. beehre ich mich noch Folgendes zu erwähnen:

Meine Tochter Frau Dr. Tchilinguirian hat auf der Rückreise von Constantinopel in Sofia einen Bekannten getroffen, der früher in der türkischen Marine war und ihr erzählt hat, dass er auf der Königlich Bulgarischen Gesandtschaft in Constantinopel in Erfahrung gebracht habe, mein Schwiegersohn sei am 25. August a.c. von Kianghri fortgegangen, habe sich am 28. Aug. 2 Stunden lang in Ayasch aufgehalten und sei am 30. in Eski-Schehir angekommen.

Bis jetzt haben wir freilich leider keine Nachricht von ihm persönlich, doch entspringt aus diesem Bericht für uns noch der letzte Schimmer der Hoffnung, dass er noch am Leben ist. Meine Tochter ist persönlich noch der Ansicht, die türkische Regierung habe ein Interesse daran, ihn zu verstecken und wolle dies durch Bekanntgabe seines Todes erreichen. Ein schwacher Trost!

Ganz gehorsamst


Franz Apell-Dörr
Leut. d.R.a.D.
[Antwort Botschaft Konstantinopel 2.11.]

Auf das Schreiben vom 11. Oktober

Die Ihrer Tochter in Sofia gemachten Angaben, die sie s.Z. auch hierher mitgeteilt hatte, haben sich leider nicht bestätigt; offenbar liegt eine Personen- bzw. Namensverwechslung vor. Auf dem Ministerium des Innern, bei dem die Kais. Botschaft damals sofort Erkundigungen einzog, war Nichts darüber bekannt; auch ist anzunehmen, daß Ihr Schwiegersohn inzwischen Gelegenheit gefunden haben würde, seinen Angehörigen und Bekannten Nachricht von sich zu geben.

Übrigens hat die Kais. Botschaft Ihrer Tochter Vorstehendes bereits am 23. 9. d.J. Jnr. 7734 unter der von ihr angegebenen Adresse nach Wien mitgeteilt.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved