1915-08-15-DE-012
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-08-15-DE-012
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/170
Botschaftsjournal: A53a/1915/4740
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 08/15/1915 04:10 PM
Telegramm-Ankunft: 08/16/1915 09:00 AM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 70
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Aleppo (Rößler) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



Nr. 70

Aleppo, den 15. August 1915

1) Nach den immer weiter eintreffenden Informationen Armenier im Osten schon heute so gut wie völlig vernichtet.

2) Die Armenier des Westens will die Regierung entweder auch vernichten oder sie weiss nicht was sie will. Es herrscht völlige Desorganisation. Die mit der Ausführung beauftragten Beamten wissen selbst nicht was die Regierung will. Die in Aleppo befindlichen Armenier aus Cilicien erhalten etwas Lebensunterhalt von der Regierung wenn auch unregelmässig. Die aus dem Osten von denen etwa 6000 hier sind während täglich etwa 300 kommen, erhalten nichts. Die Mittel der armenischen Gemeinde Aleppo sind bald erschöpft. Früher konnte jeder Flüchtling 4 kleine Brote täglich jetzt nur 2 erhalten und keine andere Nahrung. An anderen Orten sind tausend und abertausende für die niemand sorgt.

3) Amerikaner Dr. Shepard ankommt dieser Tage Constantinopel. Hiesige Gemeinde bittet ihm sagen dass Lage seit seiner Abreise noch trostloser geworden ist und verschärft.

4) Bitte auch Dr. Lepsius benachrichtigen


[Roessler]
[Notiz Mordtmann 16. 8.]

zu 4) Hr. Dr. Lepsius ist gestern, 15.8. abgereist.

zu 3) m. E. findet Dr. Shepard auf der Amerik. Botschaft hier u. im Bible House alle erforderlichen Informationen; vgl. auch noch Schluß Tel. auf 4745.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved