1915-03-30-DE-001
Deutsch :: en de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-03-30-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/168
Botschaftsjournal: A53a/1915/1959
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 03/30/1915 12:00 PM
Telegramm-Ankunft: 03/30/1915 05:00 PM
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Damaskus (Padel) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



Damaskus, den 30. März 1915

Urgent.

Graf Wofskel mitteilt dass Konsul Roessler Aleppo wegen der Vorfälle in Zeitun, die inzwischen befriedigenden Verlauf genommen, nach Zeitun reisen will. Militärbehörde hält Reise für ausserordentlich bedenklich und bittet, dass davon Abstand genommen werde. Habe dies gemäss Ersuchen Roessler telegraphiert. Bitte namens Graf Wolfskel von dort aus entsprechend Weisungen nach Aleppo gelangen lassen.


Padel


[Antwort Wangenheim 30. 3.]

1) Kons. Aleppo

Mit Bezug auf Telegramm Konsul Padel für Konsul Roessler. Nach Zeitun bitte nicht reisen. Sich vielmehr auf Besuch Marasch beschränken. Habe Padel entsprechend verständigt.

2) Kons. Damaskus

Antw. auf Tel. v. 30.3. Konsul Roeßler reist nur nach Marasch, wohin zu kommen deutsche Schwestern ihn dringend gebeten haben; er ist angewiesen, nicht nach Zeitun zu gehen.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved