1915-09-24-DE-003
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-09-24-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 97/Bl. 31-32
Botschaftsjournal: 10-12/1915/7954
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Die Generalagentur Konstantinopel der Versicherung „L’Alliance“ an Johannes Mordtmann

Schreiben


Constantinople, le 24. Septembre 1915

Euer Hochwohlgeboren!

Endesunterzeichneter, der Generalvertreter der Versicherungsgesellschaft l’Alliance in Berlin bittet die Kaiserlich Deutsche Botschaft ergebenst für die Beamten genannter Gesellschaft deren Namen Ihnen umseitig angegeben sind und schon seit 16 Jahren in meinen Diensten stehen einen Geleitschein gütigste ausstellen zu wollen. Für meine Beamten übernehme ich natürlich jede Bürgschaft. Es kann bei den heutigen Zeiten leicht möglich sei, daß diese meine Beamten unschuldigerweise bei Ausübung ihrer Funktionen von der Polizei festgenommen werden und der Gesellschaft die ich vertrete dadurch große Verluste entstehen können, weil ich nicht imstande wäre die eingearbeiteten und der Gesellschaft treu ergebenen Leute zu ersetzen.

Auch die k.u.k. Oesterreichisch-Ungarische Botschaft hat den in Diensten österreichischer Versicherungsgesellschaften Beamten ottomanischer Staatsangehörigkeit solche Geleitscheine ausgestellt.

Einer Kaiserlich Deutschen Botschaft für diese Gefälligkeit im Namen meiner Gesellschaft bestens dankend zeichne ich


Hochachtungsvoll
Courtelly

Namen der Beamten

1. Eduard Cantar Kassierer (Kath.)
2. Giovanni Calavassi Feuermann und Kollektor (Kath.)
3. Nesihaje Ourdjian Inspektor (Greg.)
4. Korino Muluti (Greg.)
5. Hrand Esnakian, Kalfaktor, [Mordtmann, der die Religionsgemeinschaft auch der vorigen Beamten hinzugefügt hatte): Protestant, hat kein nufus, sondern nur eine alte Aktenpassola.
7. Sinekerim S. Melik


[Notiz Mordtmann]

sämtlich von hier. eing. 24.9. d. M. unter meiner Adr. mir wegen Einreichung der nufuse geschrieben.

Dem H. Courtelly 29.9. eröffnet, daß 1) u. 2) die nufuse berichtigen u. 5) sein nufus zur Stelle bringen soll.


[Weiterer Brief der Alliance-Filiale 7.10]

Sehr geehrter Herr Geheimrat!

Überbringer dieses mein Prokurist Herr Eduard Kantar überbringt Ihnen sehr geehrter Herr Geheimrat die gewünschten Dokumente und bitte ganz ergebenst ihm die Zeugnisse der Beamten auszuhändigen.

Für die Mühe, die ich Ihnen verursacht habe um Entschuldigung bittend und für Ihre Liebenswürdigkeit dankend bin ich


Ihr ganz ergebener
„L’Allianz“
Courtelly
[Notiz Mordtmann 9.10]

(f. No. 178-182 od. 9.10 des Takrirjournals)

Die gewünschten Bescheinigungen sind durch Haig E. ausgestellt u. ausgehändigt worden.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved