1915-05-16-DE-011
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-05-16-DE-011
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/168
Botschaftsjournal: A53a/1915/3007
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 05/16/1915 09:30 PM
Telegramm-Ankunft: 05/17/1915 11:15 AM
Zustand: A
Letzte Änderung: 12/22/2014


Der Verweser in Erzerum (Scheubner-Richter) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht




Erserum, den 16. Mai 1915

Maßnahmen der Verschickung der gesamten armenischen Bevölkerung der hiesigen Umgebung nach Mamakhatoun etc. werden auf Befehl Armee-Oberkommandos getroffen und mit militärischen Rücksichten begründet.1

Da männliche Armenier zur Dienstleistung in Arbeitsbataillonen eingezogen, sind es hauptsächlich Frauen und Kinder die fortgetrieben wobei sie ihre Habe zurücklassen müssen. Aufstand hiesiger Armenier nicht anzunehmen, daher diese Maßnahme grausamer Ausschließung unbegründet und Erbitterung hervorruft. Zivilverwaltung unbeteiligt, lehnt auch Verantwortung für Folgen ab.2


[Scheubner]

1 Anmerkung Mordtmann 21/5: Mamakatun ca. 200 arm. Häuser, 2 Tagereisen von Erzerum, Sitz eines Kaimakams; in Erzerum ca. 2000 armenische Häuser.
2 Anmerkung Mordtmann 21/5: Hier keine Schritte unternehmen nach R. mit S. E. cf Tel auf 3032 nach Adana.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved