1915-06-10-DE-001
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-06-10-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/169
Botschaftsjournal: A53a/1915/3555
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 06/10/1915 07:00 PM
Telegramm-Ankunft: 06/11/1915 03:00 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 18
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Verweser in Erzerum (Scheubner-Richter) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 18
Erzerum, den 10. Juni 1915

Bis jetzt sind - als erste Gruppe - unbemittelte armenische Familien ausgewiesen worden, sie müssen am 15t. Erzerum verlassen. Hiesige armenische und armenisch Katholische Bischöfe haben sich mündlich und durch offizielle Schreiben an mich mit der Bitte um Verwendung für Ausgewiesene gewandt. Katholischer Bischof bittet Ihre Majestäten den deutschen und österreichischen Kaiser um Schutz katholischer Armenier und Intervention bei Sultan. Habe Instruktion gemäss Gelegenheit wahrgenommen armenischen Kreisen mitzuteilen, dass bei allem Wohlwollen unsere Regierung nach Lage der Dinge für sie nicht eintreten kann und Aussiedelung militärisch notwendige Folge der Vorgänge bei Van ist. Ich selbst wirke hier möglichst für milde Handhabung der Ausweisungsbestimmungen und Schutz des Lebens Ausgewiesener unterwegs. Schriftlicher Bericht folgt.

[Scheubner]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved