1917-04-12-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1917-04-12-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 101/Bl. 189-191
Botschaftsjournal: 10-12/1917/II 2093
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Smyrna (Weber) an den Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Kühlmann)

Bericht


Smyrna, den 12. April 1917

J.Nr. 1002.

Die aus Trapezunt stammende, jetzt hier wohnhafte armenische Witwe, Frau Arapian, in deren Interesse, wie ich mich zu erinnern glaube, schon früher das Kaiserliche Konsulat in Aleppo mit der Kaiserlichen Botschaft in Verbindung gestanden hat, und welche mir von namhafter Seite hier empfohlen wird, hat gebeten, auf telegraphischem Wege das Kaiserliche Konsulat in Samsun zu Nachforschungen nach dem Verbleib ihrer drei Töchter, die mit der Familie eines gewissen Ahmed bey von Samsun nach Konstantinopel reisen sollten, zu veranlassen. Wie Frau Arapian mitteilt, hat sie den Ahmed bey vor geraumer Zeit zum Zwecke der Reise 150 tür. Pfund nach Samsun überweisen lassen, aber seitdem weder von ihm, noch von ihren Töchtern irgend eine Nachricht erhalten.

Von einer direkten telegraphischen Nachfrage in Samsun habe ich abgesehen, weil ich es nicht für angezeigt halte in dieser Sache in offener Sprache zu telegraphieren und nicht weiss, ob die dortige Konsulatsvertretung gegenwärtig im Besitz einer Chiffre ist.

Euere Excellenz bitte ich daher gehorsamst von dort aus in geeignet erscheinender Weise das Kaiserliche Konsulat in Samsun zu Nachforschungen nach dem Verbleib der Familie Ahmed bey bezw. der Damen Arapian veranlassen und mich von dem Ergebnis, eventuell telegraphisch, benachrichtigen zu wollen.

Die entstehenden Kosten werden hier von Frau Arapian eingezogen und der Kaiserlichen Botschaft im Abrechnungswege erstattet werden.


Dr. Weber


[Botschaft an Vizekonsulat Samsun 18.4.]

B.Nr. II 2093

Urschriftlich unter Rückerbittung dem Kaiserlichen Konsulat in Samsun zur gefälligen weiteren Veranlassung und Berichterstattung.


In Vertretung
Waldburg
[Vizekonsulat Samsun an Botschaft Konstantinopel 9.5.]

Urschriftlich der Kaiserlichen Botschaft mit dem höflichen Bemerken zurück gestellt, dass die vor ungefähr drei Wochen in Begeleitung Ahmed Bey’s von hier erfolgte Abreise der Töchter Arapian’s nach Smyrna dem dortigen Kaiserlichen Konsulate meinerseits vorgestern zifferdrahtlich mitgeteilt wurde.

Der Kaiserliche Vizekonsul
Kuckhoff.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved