1915-06-06-DE-001
Deutsch :: en de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-06-06-DE-001
Quelle: DE/PA-AA/R14086
Botschaftsjournal: A53a/1915/3467
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No 1106
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Unterstaatssekretär des Auswärtigen Amts (Zimmermann) an den Botschafter in Konstantinopel (Wangenheim)

Telegraphischer Erlaß



No 1106

Berlin, den 6. Juni 1915

Antwort auf Tel. No.1268.1
Dr. Lepsius wünscht dorthin zu reisen nicht um auf Pforte Druck auszuüben sondern um Armenier zur Vernunft zu bringen. Er ist wenn Pforte einverstanden bereit in die Provinz zu gehen und den dortigen armenischen Führern Notwendigkeit der Loyalität gegenüber der türkischen Regierung klar zu machen. Reise würde auf hiesige Armenier beruhigend wirken und scheint uns unbedenklich da Lepsius sich Ew. pp. Direktiven gern unterordnen wird. Bitte drahten ob Ew. pp. einverstanden.

Z[immermann]


1 [Dok. 1915-05-31-DE-001.]



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved