1916-06-27-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-27-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 101/Bl. 27
Botschaftsjournal: 10-12/1916/II 6150
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Verein vom Roten Kreuz in Frankfurt/Main an die deutsche Botschaft Konstantinopel

Schreiben


Frankfurt A.M., den 27. Juni 1916.

T.Nr. Him/3216.

Wir gestatten uns, heute wiederum Ihre Gefälligkeit in Anspruch zu nehmen, indem wir höflichst bitten, uns, wenn irgend möglich, Nachricht zukommen zu lassen über den Verbleib und das Befinden von


Hatschig Garabedian und Familie

Armuntag bei Diwrigi Vilayet Siwas


Die Anfrage ging uns von einer Stelle in der Schweiz zu, die sich auch der Deutschen in Feindesland stets auf das Beste angenommen hat und der wir gerne gefällig sein möchten.

Einer Rückäusserung auf unsere Anfrage sehen wir mit bestem Dank im Voraus entgegen.

[Unterschrift]
[Botschaft an den Verein vom Roten Kreuz 14.7.]

Auf die Eingabe vom 27. v.Mts. Him/3216.

Ohne nähere Angaben über Beruf und Alter des H. Garabedian, Namen seiner Familienangehörigen, ungefähren Zeitpunkt und Ziel der Verschickung ist es ausgeschlossen Erkundigungen mit Aussicht auf Erfolg einzuziehen. Ich stelle daher ergebenst anheim, Ihre Schweizer Freunde zur Vervollständigung ihrer Anfrage in dieser Beziehung zu veranlassen.


[Metternich]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved