1915-04-20-DE-013
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-04-20-DE-013
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/168
Botschaftsjournal: A53a/1915/2400
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 04/20/1915 09:30 PM
Telegramm-Ankunft: 04/21/1915 10:00 AM
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Aleppo (Rößler) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht




Aleppo, den 20. April 1915

Neuen zuverlässigen Berichten von Dr. Merril, Vorsteher des amerikanischen Kollegs in Aintab, zufolge wird in Marasch und Zeitun und allen Dörfern bis herunter nach Hassanbeili die armenische Bevölkerung, soweit sie Geld oder Bildung oder Einfluß hat, von der Regierung deportiert. Ein Anfang der Ausführung ist gemacht. 35 Familien aus Zeitun sind fort, eine zweite und dritte Abteilung sind unterwegs. Die Männer werden von den Frauen getrennt. Letztere werden in besonderem Trupp von Soldaten geleitet. Alle christlichen Soldaten vom 32. bis zum 45. Lebensjahre zu gleichem Zwecke einberufen. Die muselmanischen nicht.

<Diese Maßregeln der Zentralregierung müssen offenbar auf falschen Berichten aus Marasch beruhen. Sie sind ein Unglück für die Provinz und das Land, und dabei auf den systematischen Ruin eines wichtigen Bevölkerungsteiles berechnet. Sie gehen aus von einer falschen Grundauffassung, welche die ganze armenische Bevölkerung als verdächtig oder gar feindlich ansieht. Anheimgebe gehorsamst entgegenzuwirken.>

Mein amerikanischer Kollege bittet, amerikanische Botschaft und Dr. Merril bittet im Auftrage der Armenier, das armenische Patriarchat zu benachrichtigen. Der hiesige stellvertretende armenische Bischof ist zum Katholikos nach Sis abgereist.

Meinen Bericht über Maraschreise überbringt Graf Hochberg, abgereist hier am 15.


[Rößler]

[Notiz Mordtmann 25. 4.]


Am 24. d.Mts. Auszug mit Ausschluß von < > an amerikanische Botschaft (Mr. Tarler) mitgeteilt. Am gleichen Tage dem arm. Patriarchat ohne Einzelheiten dargl. als Nachrichten, die uns indirekt über Aintab zugekommen seien.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved