1916-04-28-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-04-28-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 100/Bl. 96
Botschaftsjournal: 10-12/1916/II 5259
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Leiter der deutschen Missionsstation in Mamuret-ul-Aziz (Ehmann) an die deutschen Botschafter in außerordentlicher Mission in Konstantinopel (Wolff-Metternich)

Schreiben


Mamuret-ul-Aziz, den 28. April 1916.

Ew. Exzellenz!

Auf das hochwerte Schreiben der Kais. Deutschen Botschaft No. 3292 vom 20. März d.J. in der Angelegenheit des armenisch-katholischen Bischofs von Trapezunt , Msgr. Jean Naslian, das erst am 26. April in meine Hände gelangt ist, kann ich Ew. Exzellenz folgendes mitteilen.

Die drei Kinder der verstorbenen Schwester Elisabeth: Victor, Levon und Jervantanusch befinden sich schon seit mehr als einem Monat in unserer Wohltätigkeitsanstalt. Der 17jährige Sarkis ist hier bei einem Polizisten in Stellung und ich werde mit demselben die Angelegenheit dahin zu ordnen suchen, daß er in unsere Anstalt kommen und die Schule besuchen kann. Wir wollen uns der Kinder in besonderer Weise annehmen. Auch den Kapuzinerpater Basilius habe ich gebeten, sich ab und zu nach denselben umsehen zu wollen.

Nach der Witwe und den Kindern des verstorbenen Bruders Harutiun will ich mich in Malatia und anderen Orten erkundigen. Sobald ich Genaueres weiss, werde ich Ew. Exzellenz darüber berichten.

Unsere Anstalt ist stets gerne bereit in ähnlichen Fällen zu helfen, und wir stellen es Seiner Hochwürden dem Bischof anheim, wenn er unserer Anstalt einen Beitrag entrichten will.


Verehrungsvollst
Johannes Ehmann



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved