1915-10-22-DE-004
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-10-22-DE-004
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 97/Bl. 124
Botschaftsjournal: 10-12/1915/8992
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Das Generalkonsulat Konstantinopel (Daehnhardt) an die Botschaft Konstantinopel

Schreiben



J.Nr. 7554

Urschriftlich unter Rückerbittung der Kaiserlichen Botschaft hier,

zur gefälligen Kenntnis und mit dem Anheimstellen etwa geeignet erscheinender weiterer Veranlassung ergebenst übersandt.

Josephine Emilie Klein geborene Tyll, geboren in Bukarest am 25. November 1884, ist unter Nr. 2006 in die hiesige Matrikel eingetragen und ist die Gattin des de facto Untertanen Wilhelm Ernst Klein, Mühlenbaumeisters in Konia, der vor einiger Zeit hier ein Gesuch um Wiedereinbürgerung in Württemberg eingereicht hat. Als Vater seiner Gattin hat Wilhelm Klein den Österreichischen Staatsangehörigen Ingenieur bezeichnet. Ueber Therese geborene Tyll ist hier nichts bekannt.


Konstantinopel, den 20. Oktober 1915.
Daehnhardt
[Antwort Mordtmann 19.11]

Urschriftlich dem Kaiserl. Generalk[onsulat]. hier

mit dem Bemerken ergebenst zurückgesandt, daß die Pforte es abgelehnt hat dem Gesuch der Josephine Klein näher zu treten.



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved