1915-06-29-DE-017
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-06-29-DE-017
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/169
Botschaftsjournal: A53a/1915/4018
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 06/29/1915 11:40 PM
Telegramm-Ankunft: 08/01/1915 09:00 AM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 7
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Der Konsul in Trapezunt (Bergfeld) an die Botschaft in Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 7

Trapezunt, den 29. Juni 1915

Armenische Familien sind angewiesen, sich morgen Abend zur Abreise bereit zu halten. Ich teile die Ansicht meiner sämtlichen Kollegen, daß der Transport der Frauen und Kinder unter den im Telegramm Nr. 5 geschilderten Verhältnissen an Massenmord grenzt. Ich bin bemüht bei dem hiesigen Vali Erweiterung der Ausnahmen zu erzielen. Ein genereller Ausschluß der Frauen und Kinder von dieser Deportation kann aber nur durch die Pforte erfolgen.

[Bergfeld]


Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved