1915-12-16-DE-011
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-12-16-DE-011
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/172
Botschaftsjournal: A53a/1915/7250
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Aufzeichung des Generalkonsuls in der Botschaft Konstantinopel (Mordtmann)





Pera, den 16. Dezember 1915

Der hiesige armenische Patriarch teilt mir folgendes mit:

1) Die weiblichen Mitglieder der verschickten Armenischen Familien, deren Männer umgekommen oder verschollen sind, werden jetzt gruppenweise auf mohammedanische Dörfer verteilt und dort zwangsweise zum Islam bekehrt; vor einigen Tagen hat das Kriegsministerium Befehl gegeben, daß sämtliche Armenier, die im Heeresdienste verwendet werden, Mohammedaner werden sollen; schon jetzt sollen sie mohammedanische Namen erhalten, die eigentlichen Formalitäten (Beschneidung) des Übertritts werden mit Rücksicht auf den Kriegszustand für später vorbehalten; auch hier in der Hauptstadt wird von den Türken vielfach auf Armenier eingewirkt, damit sie zum Islam übertreten.

2) Die Verhaftungen und Austreibungen von hier ansässigen Armeniern, die aus Anatolien zugewandert sind, dauern fort. Seit Beginn der Verfolgungen sind etwa 5000 Individuen abgeschoben worden. (N.B. nach offiziellen Angaben leben in Konstantinopel und Umgegend 75000 Armenier; die Ziffer ist anscheinend viel zu niedrig gegriffen; von andrer Seite wird ihre Zahl auf 120 - 150000 Seelen geschätzt).



Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved