1916-06-10-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1916-06-10-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/R 20076
Zentraljournal: 1916-A-15586
Erste Internetveröffentlichung: 2017 Juni
Edition: Die deutsche Orient-Politik 1915.06-1916.12
Telegramm-Abgang: 06/10/1916 07:00 PM
Telegramm-Ankunft: 06/13/1016 12:01 AM
Praesentatsdatum: 06/13/1916 a.m.
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: Nr. 421
Zustand: A
Letzte Änderung: 11/19/2017


Der Gesandte in Athen (Mirbach) an das Auswärtige Amt

Telegraphischer Bericht


Athen, den 10. Juni 1916

Im Anschluß an Telegramm 418.

Die in so weitem Rahmen befohlene Demobilisierung wird in allen Schichten der Bevölkerung als Bekenntnis zu wirklicher Neutralität und besonders als ökonomisch befreiende Maßnahme freudigst und dankbarst begrüßt.

Der Venizelismus ist sich über die auszugebende einheitliche Parole offenbar nicht rechtzeitig schlüssig geworden: „Patris“ legt auch heute noch den Hauptnachdruck auf den sozialpolitischen und wirtschaftlichen Wert der getroffenen Maßnahme, während „Hestia“ und „Nea Hellas“, hetzerisch wie immer, hervorheben, daß nunmehr die letzte Gelegenheit weggefallen sei, um sich doch noch auf den bulgarischen Erbfeind zu stürzen.

Ententevertreter vorläufig noch auffallend zurückhaltend, warten offenbar die mots d’ordre ihrer Regierungen ab, ehe sie endgültig Stellung nehmen.


[Mirbach]



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved