1915-09-10-DE-011
Deutsch :: de en tr
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-09-10-DE-011
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/170
Botschaftsjournal: A53a/1915/5263
Erste Internetveröffentlichung: 2000 März
Edition: Genozid 1915/16
Telegramm-Abgang: 09/10/1915 03:00 PM
Telegramm-Ankunft: 09/10/1915 10:30 PM
Laufende Botschafts/Konsulats-Nummer: No. 22
Zustand: A
Letzte Änderung: 04/22/2012


Der Konsul in Adana (Büge) an die Botschaft Konstantinopel

Telegraphischer Bericht



No. 22

Adana, den 10. September 1915

Antwort auf Tel. No. 37.

Die der Kaiserl. Botschaft von der Pforte gemachte Mitteilung bezüglich der Armenier vom 29. Aug. ist lediglich eine dreiste Täuschung der Botschaft weil auf Betreiben des hierher entsandten Inspektors Ali Munif Bey die Pforte nachher diese Verfügung vollkommen aufgehoben hat. Die Behörden handeln selbstredend nur nach der zweiten Weisung und fahren fort mit der Ausweisung ohne Unterschied des Bekenntnisses. Die Zahl der auf Order ermordeten Armenier übersteigt wahrscheinlich bereits die Masse der Opfer der jungtürkischen Massakres von 1909. Es ist möglich, daß die nichtdeutsche Presse den Greueln näher treten wird trotz der bisher von türkischen Konsuln veranlaßten Dementis.

Übrigens hatte der hiesige Komiteeführer Ismail Safa mit allgemeinen Massakre gedroht, wenn die Armenier nicht deportiert würden.


[Büge]


Copyright © 1995-2015 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved