1917-12-20-DE-002
Deutsch :: de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1917-12-20-DE-002
Quelle: DE/PA-AA/BoKon 102
Botschaftsjournal: 10-12/1918/II 942
Erste Internetveröffentlichung: 2010 April
Edition: Deportationsbestimmungen
Zustand: A
Letzte Änderung: 03/23/2012


Aufzeichnung Botschaft Konstantinopel





[II 7233]

Horem Odabachian, facteur de l’Ambassade Imp. n’ayant reçu depuis huit mois aucune nouvelle de sa famille déportée d’Erzéroum, se trouvant à Ourfa, a recours à la bienveillante intervention de l’Amb. Imp. avec prière de bien vouloir donner des instructions nécessaires au Consulat d’Alep afin de recueillir des nouvelles de santé et lui communiquer.

Voici les noms:

1. Sourène Odabachian │

2. Haig Odabachian │ les enfants de son frère décédé.

3. Aschhène Odabachian │

4. Mme Vartanouche Pouroudian │sa sœur

5. Aram Pouroudian │ et

6. Vartan Pouroudian │ses enfants


[Notiz Mordtmann 20.12.17]


1. Vorstehende Aufzeichnung ist zunächst dem Haig Efendi, von dem sie herrührt mit Datum und Unterschrift zu versehen;

2. alsdann Abschrift zu fertigen, unter Abschrift:

Vorstehende Abschrift wird dem


Kais. Konsulat Aleppo

mit dem Ersuchen ergeb. übermittelt, soweit tunlich, die erbetenen Erkundigungen einzuziehen und das Ergebnis hierher mitteilen zu wollen.

Pera, den 20. Dez. 1917

[Konsulat Aleppo an Botschaft 5.2.18 (Nr. 21)]


[II 942]

Auf den Erlass vom 20. Dezember 1917/ Nr. II 7233

Über die Angehörigen von Odabaschian schreibt Herr Jacob Künzler, den ich um Nachforschungen gebeten hatte, wie folgt:

Rößler
[Notiz Mordtmann 18.2.]

Die Sache ist erledigt; das Tel. ist, wie Haig E. nachträglich meldet, hier eingetroffen und Odabaschian hat direkte Schritte bei den Türk. Behörden gemacht, um seinen Angehörigen die Erlaubnis zur Reise hierher zu erwirken.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved