1915-12-31-DE-003
Deutsch :: en de
Home: www.armenocide.net
Link: http://www.armenocide.net/armenocide/armgende.nsf/$$AllDocs/1915-12-31-DE-003
Quelle: DE/PA-AA/BoKon/98
Botschaftsjournal: 10-12/1916/11790
Erste Internetveröffentlichung: 2003 April
Edition: Genozid 1915/16
Zustand: B
Letzte Änderung: 06/16/2017


Die Botschaft Konstantinopel an das Konsulat Mossul

Telegraphischer Erlaß




No. 102

Konstantinopel, den 31. Dezember 1915

Bitte feststellen ob Stepan Tschiradjian aus Diarbekir Abgeordneter für Argana Maden dort ist bezw. was über seinen Verbleib bekannt. Drahtbericht.

[Notiz Mordtmann]

Auf Bitte des Herrn Krumbholz, Dragoman der Ö.U.schen Botschaft; es handelt sich um einen nahen Verwandten des Dr. Lazar; durch kais. Gkslt. hier übermittelt.

[Konsulat Mossul telegraphisch an Botschaft Konstantinopel (No.1) 10.1.1916]


Antwort auf Telegr. Nr. 102.

Von den aus Diarbekir seinerzeit hierher verbannten Armeniern hat bis heute keiner Mossul erreicht. Wie der hiesige Wali mir damals erklärte ist von den Armeniern aus Diarbekir keiner am Leben geblieben. Über Stepan Tschiradjians Schicksal hier nichts bekannt.


[Holstein]
[Notiz Mordtmann 12.1.]

Inhlalt Herrn Ref. Voigt schriftlich mitgeteilt.



Copyright © 1995-2018 Wolfgang & Sigrid Gust (Ed.): www.armenocide.net A Documentation of the Armenian Genocide in World War I. All rights reserved